weitere Nachrichten...
Tagesthema  
 
BUNDESKONGRESS GENDERGESUNDHEIT
Das Risiko für eine Frau mit Diabetes, einen Schlaganfall zu erleiden, ist drei- bis siebenmal höher als bei einem Mann
  • Schwerpunktthema bei anstehendem Kongress ist Diabetes
  • Durch die häufige Doppelbelastung aus Beruf und Familie wird Frauen der richtige Umgang mit ihrer Krankheit erschwert
  • zwd Berlin (sv). Der größte Risikofaktor bei Männern und Frauen, an Diabetes zu erkranken, ist Übergewicht. Dabei kann das Zusammenspiel von Hormonen und Fettverteilung aber zu unterschiedlichen Auswirkungen führen. Während ein niedriger Testosteronspiegel bei übergewichtigen Männern zu Insulinresistenz führen kann, können Frauen mit einem erhöhten Androgenspiegel ein höheres Risiko haben, an Diabetes zu erkranken. Für Frauen ist zudem das Risiko, einen Schlaganfall als Folgekrankheit zu erleiden, drei- bis siebenmal höher als bei Männern. Zu diesen Ergebnissen kommt Prof.in Alexandra Kautzky-Willer von der Medizinischen Universität Wien. Kautzky-Willer erforscht die Zusammenhänge zwischen dem biologischen und psychosozialen Geschlecht im Kontext von Diabetes und stellt ihre Forschungsergebnisse auf dem Bundeskongress GenderGesundheit vor, der am 21. und 22. Mai in Berlin stattfindet.
    (31.03.2015) mehr...
     
     
    QUOTENGESETZ
    Frauenministerin Schwesig (SPD): „Die Frauenquote durchzusetzen war ein harter Kampf“
  • Frauenquote passiert den Bundesrat
  • Rundt (SPD): Gesetz ist nicht das gleichstellungspolitische Optimum
  • zwd Berlin (sv). Der Bundesrat hat am Freitag einstimmig den Gesetzentwurf zur Einführung einer Frauenquote für die Privatwirtschaft gebilligt. Die Länderkammer folgte der Empfehlung des Ausschusses für Frauen und Jugend, den Vermittlungsausschuss nicht anzurufen. Damit gilt eine feste Quote von 30 Prozent für die Aufsichtsräte großer Unternehmen ab dem 1. Januar 2016. „Die Frauenquote durchzusetzen war ein harter Kampf“, resümierte Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) im Anschluss an die Abstimmung im Bundesrat. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), dessen Haus gemeinsam mit dem Bundesfrauenministerium bei dem Gesetzentwurf federführend war, betonte, Frauen bekämen nach der politischen Macht endlich einen fairen Anteil an der wirtschaftlichen Macht.
    (27.03.2015) mehr...
     
       weitere Nachrichten...

    Dossiers  
     BÜRGERSCHAFTSWAHL HAMBURG
    Frauen- und gleichstellungspolitische Ziele der Parteien
    zwd Hamburg (nl). Im Folgenden stellt der zwd die frauen- und gleichstellungspolitische Programmatik der Hamburger Bürgerschaftswahlprogramme 2015 - 2020 von SPD, CDU, Grüne und Linke vor
    (10.02.2015) mehr...
     
       weitere Dossiers...

    Aktueller Termintipp  
     
    21.05.15 - 22.05.15
     
    Berlin
     
    Berlin
     
    3. BundesKongress Gender-Gesundheit
    Veranstaltungsart: Kongress/Fachtagung
    Berlin mehr...
     
       weitere Termine...

    Service  
    Archiv  
     
    Bestellen...  
     
    zwd-Spezial  
    0
     © 2006, ZWD-Mediengesellschaft mbH
    0