EXTRA-AUSGABE : Neu: Frauen.Gesundheit & Politik SPEZIAL III

6. April 2009 // zwd-Service

Frauen.Gesundheit & Politik SPEZIAL III

Gender-Check
Barmer: Blick auf Geschlecht muss selbstverständlich sein
Angesichts ihrer Bedeutung für die Ausgestaltung des Gesundheitswesens führt der zwd bei den Krankenkassen einen Gender-Check durch. Auftakt bildet hierbei die BEK. Im Interview mit dem zwd erwartet die Vize-Chefin der Krankenkasse und frühere NRW-Frauen- und Gesundheitsministerin, Birgit Fischer (SPD), vom Bund entschiedene Maßnahmen zugunsten einer geschlechtergerechten Forschung und Gesundheitsversorgung.

5. Berliner Symposium zur Geschlechterforschung
Interdisziplinäre Weiterbildung: Qualitätszirkel „Gender-Medizin“
Biologische und soziale Unterschiede zwischen Frauen und Männern schlagen sich im Erkrankungsspektrum nieder. Auf dem 5. Berliner Symposium „Geschlechterforschung in der Medizin“ haben WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen die Gender-Aspekte aus ihrem jeweiligen
Fachgebiet erörtert. Als Novum in der ärztlichen Weiterbildung stellte die Berliner Kardiologin Natascha Hess den von ihr gegründeten Qualitätszirkel „Die Frauen im Mittelpunkt“ vor.

Österreich
Starke Lobby für Gesundheit von Frauen und Männern
In den drei medizinischen Fakultäten Österreichs hat sich Gender Medizin als fester Bestandteil in Lehre und Wissenschaft etabliert.Die Wiener Frauengesundheitsbeauftragte, Prof. Beate Wimmer-Puchinger, erläutert in einem Beitrag für den zwd erfolgreich eingeführte Maßnahmen in Hochschulen und Krankenhäusern sowie das vorbildliche Wiener Frauengesundheitsprogramm. Es wurde vor rund zehn Jahren von der Stadtregierung einstimmig beschlossen.


Die gesundheitspolitischen Sprecherinnen und Sprecher in Bund und Ländern im Überblick


Preis pro Heft: 3,30 Euro (inkl. MwSt und Versandkosten)

Bestellungen an:
zweiwochendienst Verlag
Postfach 60 16 61
14416 Potsdam
(Bitte legen Sie den Betrag in Höhe der Bestellung in Briefmarken bei.)


Das komplette Inhaltsverzeichnis:

Gesundheitsreform
  • Verpasste Weichenstellung für mehr Geschlechtergerechtigkeit
  • Kategorie „Geschlecht“ spielt lediglich als Risiko eine Rolle

    HPV-Impfung
  • Irreführende Informationskampagnen

    Gender-Check
  • Das Thema GENDER wird bei der Barmer groß geschrieben. Interview
    mit Birgit Fischer, Vizechefi n der Barmer Ersatzkasse

    Häusliche Gewalt
  • Lücken bei der gesundheitlichen Versorgung

    zwd-Service
  • Die gesundheitspolitischen Sprecherinnen und Sprecher in Bund und Ländern
  • Links zur Frauengesundheit

    Arzneimittelsicherheit
  • Ungeklärte Nebenwirkungen für Frauen

    Gender-Medizin
  • Herz-Kreislauf: Gerinnungshemmer werden relativ überdosiert
  • Interview mit der Leiterin des Qualitätszirkels „Gendermedizin“ Natascha Hess
  • Volkskrankheit Depression: Die Gefahr der Bagatellisierung

    Österreich/Schweiz
  • Gender ist Pflichtbestandteil der medizinischen Ausbildung
  • Alter und Geschlecht: Zentrale Determinanten in der Forschung

    Gastbeitrag
  • Gesetzgebung – wichtiger Motor für eine gendergerechte Gesundheitsversorgung. Mechthild Rawert, SPD-Gesundheitsexpertin

    Termine
    Kongresse und Fachtage zur Frauengesundheit 2009/2010
  • Artikel als E-Mail versenden