Bild: Pixnio

ANTWORT DER BUNDESREGIERUNG : Gesundheitswesen: Weiterhin wenig Frauen in Leitungsgremien

Frauen sind in Führungspositionen und Gremien der selbstverwalteten Gesundheitsfürsorge immer noch deutlich unterrepräsentiert. Die Bundesregierung strebt daher eine Erhöhung des Frauenanteils in den Krankenkassen und Ärzteverbänden an. Eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen wäre erforderlich, um eine geschlechtsspezifische Sicht auf Erkrankungen und Entscheidungsprozesse zu gewährleisten. mehr...

CORONA-VIRUS : Verlags-Mitteilung: Wir schränken unsere Nachrichtenproduktion zunächst ein

zwd Berlin. Vor dem Hintergrund der alles überlagernden Corona-Pandemie bitten wir unsere Leserinnen und Leser um Verständnis, dass wir unsere aktuelle News-Produktion zunächst einschränken. Wir konzentrieren unsere redaktionelle Arbeit auf die Herausgabe des zwd-POLITIKMAGAZINs in gedruckter Form und auf die Digitalausgaben "FRAUEN & POLITIK" sowie BILDUNG GESELLSCHAFT & POLITIK. Die Ausgaben erhalten Sie demnächst in der Post sowie im Zuge des nächsten Newsletters. mehr...

Bevölkerungsentwicklung in Deutschland - Bild: zwd

zwd-POLITIKMAGAZIN Digital 2-2019: FRAUEN / GESELLSCHAFT / GESUNDHEIT / KULTUR : Lebenslagen in Deutschland - Fördersystem ohne Gleichstellungsanspruch?

Angesichts der Vielzahl von frauen- und bildungspolitischen Themen haben wir uns entschlossen, auf allen 32 Seiten dieser Digital-Ausgabe Nr. 2-2019 frauenpolitische Themen in den Mittelpunkt zu rücken. Dies ist nicht zuletzt der Beilage „Chancen.Gleichheit & Politik“ geschuldet, mit der wir den frauenpolitisch unzulänglichen Lebenslagenbericht der Bundesregierung exklusiv durch eine Übersicht über relevanten Fakten zu Lage von Frauen ergänzt haben. mehr...

zwd-POLITIKMAGAZIN Nr. 381 : Die aktuelle Ausgabe