Kinder brauchen das Spielen im Freien. - Bild: Wallpaper Flare

DKHW KINDERREPORT 2020 : Recht auf Spielen und mehr Mitsprache von Kindern gefordert

Gemeinsam toben, die Umwelt und Natur entdecken: Gerade die Corona-Krise zeigt, wie wichtig es für Kinder ist, mit Freunden im Freien zu spielen. Im neuen Kinderreport 2020 des Deutschen Kinderhilfswerks (DKHW) wird deutlich, dass 70 Prozent von ihnen dem Draußenspielen viel Bedeutung beimessen. Die breite Mehrheit der Kinder und Jugendlichen würde auch gern in Familie, Schule und Freizeit stärker mitbestimmen. mehr...

Geschlecht und Vielfalt sind häufig wichtige Faktoren bei der Forschung. - Bild: PublicDomainPictures

LEITLINIEN FORSCHUNG : DFG: Geschlecht und Vielfalt für Forschungsvorhaben wichtig

Geschlecht und Diversität spielen in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle. Auch bei zahlreichen Forschungsprojekten machen Geschlecht und vielfältige soziokulturelle Merkmale als Faktoren einen Unterschied: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) betont, dass sie für das Planen und Umsetzen von Forschungsvorhaben bedeutsam und für die Qualität der wissenschaftlichen Ergebnisse von Einfluss sein können. mehr...

Reichtümer sind unter Frauen und Männern ungleich verteilt. - Bild: PxHere

ANTWORT DER BUNDESREGIERUNG : Noch mehr Geschlechterlücken: Frauen besitzen weniger Vermögen als Männer

Die Geschlechter sind in der Bundesrepublik bisher finanziell immer noch nicht gleichgestellt. Zum Gender Pay Gap kommen Unterschiede im Besitz von Geld und Eigentum hinzu. Frauen verfügen über deutlich weniger Vermögen als Männer und gehören seltener zur Spitzensteuerklasse. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor. mehr...

Gezielte Maßnahmen sollen eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs ermöglichen - Bild: PxHere

CORONA-EPIDEMIE [UPDATE] : Minister*innen wollen kulturelles Leben wieder in Gang bringen

Geschlossene Theater und Museen, abgesagte Konzerte und Events: Die Vorsorgemaßnahmen gegen die Corona-Epidemie haben das kulturelle Leben im Lande weitgehend zum Erliegen gebracht. Viele Kulturhäuser und Künstler*innen sehen sich durch Einnahmeausfälle in ihrer Existenz bedroht. Nun haben sich die Kulturminister*innen der Länder gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur auf Eckpunkte geeinigt, um die künstlerischen Aktivitäten wiederzubeleben. mehr...

Vier Fachgesellschaften appellieren an Politik und Gesellschaft

WISSENSCHAFTSEXPERTISE: KINDER & CORONA-VIRUS : Vier Medizinische Fachgesellschaften: Kitas und Schulen sollen wieder uneingeschränkt öffnen

Acht Hochschullehrer haben als Vertreter von vier wissenschaftlichen Fachgesellschaften aus den Bereichen der Krankenhaushygiene sowie der Kinder- und Jugendmediizin einen dringenden Appell an die Politik und Gesellschaft gerichtet, Kindertagesstätten und Schulen "zeitnah wieder uneingeschränkt zu öffnen". Der Schutz von Lehrern, Erziehern, Betreuern und Eltern und die allgemeinen Hygieneregeln stehe dem nicht entgegen. mehr...

Gezielte Maßnahmen sollen eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs ermöglichen - Bild: PxHere

CORONA-EPIDEMIE : Minister*innen wollen kulturelles Leben wieder in Gang bringen

Geschlossene Theater und Museen, abgesagte Konzerte und Events: Die Vorsorgemaßnahmen gegen die Corona-Epidemie haben das kulturelle Leben im Lande weitgehend zum Erliegen gebracht. Viele Kulturhäuser und Künstler*innen sehen sich durch Einnahmeausfälle in ihrer Existenz bedroht. Nun haben sich die Kulturminister*innen der Länder gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur auf Eckpunkte geeinigt, um die künstlerischen Aktivitäten wiederzubeleben. mehr...

Normaler Unterricht erst im Laufe des nächsten Schuljahres?

ÖFFNUNG DER SCHULEN | UMSETZUNG DES DIGITALPAKTES : Bildungsminister*innen: Auch im nächsten Jahr noch kein normaler Unterricht

Auch im nächsten Schuljahr 2020/2021 werden die Schulen nach Einschätzung der Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), der rheinland-pfälzischen Kultusministerin Stefanie Hubig, (SPD) noch nicht zum normalen Unterrichtsbetrieb zurückkehren können. Ähnlich äußerten sich auch Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und der Deutsche Lehrerverband. mehr...

zwd-POLITiKMAGAZIN DIGITAL-AUSGABE : Die aktuelle Ausgabe