MORDFALL SUSANNA : Feminismus statt Rassismus

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat die AfD-Fraktion und den Abgeordneten Thomas Seitz wegen einer Schweigeminute im Fall der ermordeten 14-jährigen Susanna aus Mainz scharf kritisiert. Erneut werfen Politiker*innen der AfD eine Instrumentalisierung von Gewalt gegen Frauen vor und fordern Feminismus statt Rassismus. mehr...

zwd-POLITIKMAGAZIN Nr. 360 : Die aktuelle Ausgabe