zwd-POLITIKMAGAZINE 386/387 IM DOPPELPACK (I) : Perspektiven vor, aber vor allem auch nach der Bundestagswahl 2021

24. September 2021 // Redaktion

Zwei im Wochenabstand erschienene Ausgaben des zwd-POLITIKMAGAZINs – die Nummer 386 und 387 – bereiten auf die Agenda des 20. Bundestages und die anstehenden Koalitionsgespräche zur Bildung einer neuen Bundesregierung vor. Dazu haben wir die Wahlprogramme der Parteien zu inhaltlichen Schwerpunkten der FRAUENPOLITIK, der BILDUNGS- und KULTURPOLITIK miteinander verglichen und wichtige offen gebliebeen Themen in den Fokus gerückt.

zwd-Titel 386 und 387
zwd-Titel 386 und 387

Wir fragen: Was wird aus der Forderung nach "mehr Frauen in den Bundestag", was aus dem Projekt "Kinderrechte ins Grundgesetz", zwei Vorhaben, die jeweils an den Unionsparteien gescheitert sind, was wird aus der prekären Lage vieler Minijobber:innen, die durch dieses arbeitsmarktpolitische Instrument in die rentenpolitische Sackgasse geführt wurden - betroffen vor allem viele Frauen. Antworten hierzu finden Sie in den beiden POLITIKMAGAZIN-Ausgaben.

Themenschwerpunkt Wahlprogramme der Parteien im Vergleich

Ausgabe 386:
Womit die Parteien am 26. September punkten wollen (Kommentar von Hilda Lührig-Nockemann)

FRAUEN & GLEICHSTELLUNG

FRAUEN IN DEN BUNDESTAG: Nur ein gutes Drittel Frauen könnte es in den Bundestag schaffen
(Seite 4)

Prof. Dr. Silke Laskowski: Deutschland ist in demokratischer Bewegung - Parité en Marche (Seite 6)

Josephine Ortleb (MdB/SPD): Zielmarke 2023: Ein Jahrzehnt der Gleichstellung (Seite 9)


WAHLEXTRA 2021 FRAUEN & GLEICHSTELLUNG

Wo die Lebensverhältnisse und Rechte von Frauen wirklich im Fokus stehen - das macht den Unterschied (Seite 11)

Programmvergleich FRAUEN & GLEICHSTELLUNGSPOLITIK - Wahlaussagen der CDU/CSU, SPD, FDP. LINKEN und GRÜNEN zu

  • Gleichstellung
  • Parität und Quote
  • Lohngleichheit
  • Steuerrecht / Ehegattensplitting
  • Wirtschaft
  • Frauengesundheit und § 218 / § 219
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Geschlechtsspezifische Gewalt

BILDUNG & WISSENSCHAFT

RECHTSANSPRUCH AUF GANZTAGSBETREUUNG. In letzter Minute Einigung im Vermittlungsausschuss (Holger H. Lührig, - Seite 19)

Dr. ERNST DIETER ROSSMANN (SPD, Vorsitzender des Bundestagsbildungsausschusses): "Bildungspolitik muss sich entwickeln können" -Eine Bilanz nach 44 Jahren bildungspolitischem Engagement (Seite 20)

MAIKE FINNERN (GEW-Vorsitzende): "Wir brauchen eine nationale Kraftanstrengung für Bildung" (Seite 22)

UDO BECKMANMN (VBE-Vorsitzender): "Uns fehlen nicht die Aufgaben und Ideen, sondern es mngelt an Ressourcen und Umsetzungskonzepten" (Seite 24)

WAHLEXTRA 2021: BILDUNG UND WISSENSCHAFT

DIE BILDUNGSPOLITISCHEN VERSPRECHEN: Mehr Gerechtigkeit: Weiter so oder Aufbruch? (Seite 25)

Programmvergleich BILDUNG & WISSENSCHAFT - Wahlaussagen der CDU/CSU, SPD, FDP. LINKEN und GRÜNEN zu

  • Chancengleichheit
  • Bildungsföderalismus
  • Ganztagsbetreuung
  • Digitalisierung
  • Allgemeinbildende Schulen
  • Berufliche Bildung
  • BAföG / Aufstieg-BAföG

12 Jahre Ausrufung der "Bildungsrepubik" durch Kanzlerin Angela Merkel:
Wie die Union Errungenschaften der SPD als eigenen Erfolg verkauft (Holger H. Lührig - Seite 32)

Fortsetzung. Wahlprogramme im Vergleich / zwd-POLITIKMAGAZIN Ausgabe 387 - hier





Artikel als E-Mail versenden