STELLENAUSSCHREIBUNG : Frauenpolitische(r) Redakteurin/Redakteur

6. Dezember 2017 // Redaktion

Wir suchen ab sofort für die Redaktion unseres politisch-parlamentarischen Nachrichtenmagazins "zwd-POLITIKMAGAZIN" mit den Schwerpunkten Frauen- und Gesellschaftspolitik, Bildungs- und Kulturpolitik in Berlin eine(n) Redakteurin / Redakteur für die Themenbereiche Frauen-, Gender und Gleichstellungspolitik sowie Bildung & Frauen und Kultur & Frauen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist der Nachweis umfassender Kenntnisse der Frauen- und Gleichstellungspolitik, darüber hinaus auch der Bildungs-, Gesellschafts- und Kulturpolitik. Ohne diese Kenntnisse hat eine Bewerbung nur geringe Chancen.

Gesucht wird ein(e) Redakteur(In), die über die genannten Politikbereiche hinaus auch spezielle IT-Erfahrungen in den Bereichen Seitengestaltung (z.B. Indesign, Photoshop) sowie Seitenprogrammierung (Webdesign) mitbringt. Erwartet werden neben einer guten journalistisch-handwerklichen Vorbildung vor allem sicheres Gespür für genderpolitisch fokussierte bildungs- und kulturpolitische sowie gesellschaftspolitische Themen sowie Kreativität und Phantasie für die Gestaltung und Präsentation eines 32-seitigen Monatsmagazins.

Weitere Voraussetzungen:
- Text- und Stilsicherheit,
- gute englische Sprachkenntnisse
- versierter Umgang mit dem PC
(Erfahrungen mit dem "Zeitungmachen", d.h. inhaltliche und Layout/Seitengestaltung [Indesign, Photoshop sowie HTML-Kenntnisse]
- Kreativität und Eigeninitiative, fundiertes Leistungsvermögen
- selbstständiges Arbeiten und Organisationstalent
- Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten in der politischen Arena
- Hohe Motivation und Belastbarkeit

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
Bewerbungen mit aussagekräftigen Anlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Foto sowie Kopien journalistischer Arbeitsproben) per E-Mail an die Geschäftsführung der zwd-Mediengruppe unter chefredaktion@zwd.info.

Arbeitsorte: Luisenstr. 48, 10117 Berlin

Beginn der Tätigkeit: ab 01.01.2018, spätestens 01.04.2018

Arbeitszeit: Vollzeit, Teilzeit - flexibel (32 Wochenstunden)
Entsprechend den journalistischen Gegebenheiten kann es auch Abend- oder Wochenendtermine sowie in Stoß- bzw. Produktionszeiten auch Mehrarbeit geben. Eine Aufstockung auf eine Vollzeitstelle bleibt nicht ausgeschlossen.

Vergütung und Zusatzleistungen: Verhandlungssache (Wir bitten um Angabe von Gehaltswünschen).

Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet kein Tarifvertrag Anwendung.

Laufdauer der Ausschreibung: bis 31.03.2016

Artikel als E-Mail versenden