BUNDESTAGSAUSSCHUSS FÜR KULTUR UND MEDIEN : Katrin Budde leitet weiter den Kulturausschuss

15. Dezember 2021 // ticker/ig

Wie schon in der vorangegangenen Legislaturperiode wird die SPD-Politikerin Katrin Budde auch im 20. Deutschen Bundestag den Ausschuss für Kultur und Medien leiten. Die 56-jährige Politikerin aus dem Wahlkreis Mansfeld-Südharz (Sachsen-Anhalt) wurde mit den Stimmen aller 19 Mitglieder des Kulturausschusses gewählt. Ihr Leitspruch lautet: "Ohne Kultur wird die Gesellschaft kulturlos."

Katrin Budde, Vorsitzende des Kulturausschusses des Bundestages | Foto: Leon Kügeler_photothek
Katrin Budde, Vorsitzende des Kulturausschusses des Bundestages | Foto: Leon Kügeler_photothek

Der Ausschuss hatte sich am Mittwoch unter Leitung von Bundestagsvizepräsidentin Yvonne Magwas (CDU) konstituiert. Die SPD-Fraktion ist im Ausschuss mit sechs Parlamentarier:innen vertreten, darunter die CDU/CSU-Fraktion mit fünf, die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit drei, die FDP- und die AfD-Fraktion mit jeweils zwei und die Linksfraktion mit einem Parlamentarier. Über den stellvertretenden Ausschussvorsitz und die Obleute der Fraktionen wird aufgrund einer interfraktionellen Einigung erst im Januar kommenden Jahres bestimmt.

  • SPD: Katrin Budde, Felix Döring, Simona Koß, Helge Lindh, Marianne Schieder und Daniel Schneider
  • CDU/CSU: Michael Frieser, Maximilian Mörseburg, Christiane Schenderlein, Marco Wanderwitz und Annette Widmann-Mauz
  • Bündnis 90/Die Grünen: Luise Amtsberg, Erhard Grundl und Awet Tesfaiesus
  • FDP: Thomas Hacker und Anikó Merten
  • AfD: Marc Jongen und Martin Erwin Renner
  • Die Linke: Jan Kort

Artikel als E-Mail versenden